Voraussetzung des Pferdes - Pferde - Thermografie NRW

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Voraussetzung des Pferdes

  • Das Pferd muss trocken und frei von Dreckkrusten sein.

  • Mindestens 2 Stunden vor Beginn sollte das Pferd weder Sonne, Wind, Feuchtigkeit (Regen, Nebel…) ausgesetzt sein.

  • Das letze Putzen sollte min. eine Stunde vor der Thermografie trocken und OHNE Pflegemittel (Schweif und Mähnenspray) abgeschlossen sein.

  • 24 Stunden vor der Thermografie nicht mit kühlenden oder wärmenden Mitteln behandeln (Cremes, Salben, Wickel…).

  • Decken und Bandagen mindestens 3 - 4 Stunden vor Beginn der Thermografie abnehmen.

  • Mindestens eine Stunde vor Beginn der Thermografie die Mähne einflechten.

  • 3 - 4 Stunden vor der Thermografie nicht trainieren, longieren, ausreiten etc.
thermografie, thermographie, wärmebild, pferd, entzündung, lahmheit, bewegungsstörung, taktfehler, kopfschlagen, triebigkeit, schonhaltung, antriedslosigkeit, zähne, sehne, bänder, muskulatur, knochen gelenke, hufe, sattel, passgenauigkeit, kontrolle, ralph klust, NRW, Pferdethermografie, hufe, barhuf, hufpfleger, barhufpfleger, nhc,beschlag, schmied,  hufschmied, hufpflege, barhufpflege, huf, Dortmund, Datteln, Waltrop, Bochum, Hagen, Hamm, Lünen, Kreis, Unna, Ennepe, Bochum, Dortmund, Datteln, Ascheberg, Lüdinghausen, Nordkirchen, Kamen, Bergkamen, Bönen, Fröndenberg, Holzwickede, Kamen, Lünen, Schwerte, Selm, Unna, Werne, Ahlen, Beckum, Drensteinfurt, Sendenhorst, Altena, Balve, Hemer, Iserlohn, Lüdenscheid, Menden, Nachrodt, Neuenrade, Schalksmühle, Witten, Sundern, Arnsberg, Möhnesee, Soest, Werl, Welver, Castrop-Rauxel
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü