Der Untersuchungsort für eine gute Thermografie - Pferde - Thermografie NRW

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Untersuchungsort für eine gute Thermografie

  • Kein direktes Sonnenlicht

  • Trocken von allen Seiten

  • Keine Zugluft

  • Keine Fliesen

  • Ruhig
 
Es kann generell auch in einer „zugfreien“ Reithalle thermografiert werden. Die Hufaufnahmen müssen aber vorher auf festem Boden gemacht werden.
 
Ideal wäre ein geschlossener, nicht zu warmer Raum.
thermografie, thermographie, wärmebild, pferd, entzündung, lahmheit, bewegungsstörung, taktfehler, kopfschlagen, triebigkeit, schonhaltung, antriedslosigkeit, zähne, sehne, bänder, muskulatur, knochen gelenke, hufe, sattel, passgenauigkeit, kontrolle, ralph klust, NRW, Pferdethermografie, hufe, barhuf, hufpfleger, barhufpfleger, nhc,beschlag, schmied,  hufschmied, hufpflege, barhufpflege, huf, Dortmund, Datteln, Waltrop, Bochum, Hagen, Hamm, Lünen, Kreis, Unna, Ennepe, Bochum, Dortmund, Datteln, Ascheberg, Lüdinghausen, Nordkirchen, Kamen, Bergkamen, Bönen, Fröndenberg, Holzwickede, Kamen, Lünen, Schwerte, Selm, Unna, Werne, Ahlen, Beckum, Drensteinfurt, Sendenhorst, Altena, Balve, Hemer, Iserlohn, Lüdenscheid, Menden, Nachrodt, Neuenrade, Schalksmühle, Witten, Sundern, Arnsberg, Möhnesee, Soest, Werl, Welver, Castrop-Rauxel
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü